Skip to the navigation. Skip to the content.

Berichte aus dem Verein

BIG Family Games am 22.09.2019

Letzte Änderung: 31.08.2019 18:37:50

Das Bild ist leider nicht verfügbar
Das Event für Deine Familie

Von 14:00-16:00 Uhr finden parallel zum Dorflauf die BIG Family Games in Weddelbrook statt.  Kommt auf den Sportplatz und meldet Euch direkt vor Ort an. Die Teilnahme ist kostenlos.

Das Herzstück der BIG Family Games sind vier spaßig-sportliche Disziplinen für die ganze Familie. Die müsst ihr gemeinsam im Familien-Team bewältigen. Dabei geht es nicht um höher, schneller, weiter oder besser. Vielmehr steht die Freude im Mittelpunkt, gemeinsam als Familie aktiv zu sein.

Egal, wie groß euer Familien-Team ist, wie alt oder wie sportlich ihr seid: Jede Familie ist eingeladen!

Die vier Disziplinen

Die folgenden Disziplinen gilt es im Team zu bewältigen.

  • Blitz-Kurier - Wie viele Bälle schafft ihr zu transportieren?
  • Känguruh-Hüpf - Wie viele Känguruh Hüpfer schafft ihr gemeinsam?
  • Flug-Schuh - Wie weit fliegen eure Schuhe?
  • Ball-O-Meter - Wie steht es um eure Balancierkünste?

Anleitungen zu den Disziplinen könnt ihr auf der Homepage der Big Family Games nachlesen und auch gerne vorher üben.

Aktiv sein lohnt sich

Holt euch das Spaß-Sport-Abzeichen!

Ihr absolviert im Familien-Team vier Disziplinen. Wenn ihr alle vier schafft, erhaltet ihr das einzigartige Spaß-Sport-Abzeichen zum Aufbügeln. Egal, wie viele Punkte ihr gesammelt habt. Zusätzlich wird euch die Urkunde der BIG Family Games verliehen. Darauf könnt ihr gemeinsam stolz sein!

Kämpft spielerisch um Medaillen!

Schafft ihr es, mit euren Punkten unter die ersten drei Familien? Dann werdet ihr im Rahmen einer Siegerehrung zusätzlich mit einer Gold-, Silber- oder einer Bronze-Medaille geehrt.

Gewinnt einen Gutschein für einen Besuch im Kletterpark!

Alle Familien-Teams können an einer Verlosung teilnehmen. Dann gewinnen sie mit etwas Glück einen Kletterpark-Gutschein für fünf Personen. Der Gutschein ist an mehr als 50 Orten in ganz Deutschland einlösbar. Pro Veranstaltungsort wird eine Gewinner-Familie ausgelost.

Der Weddelbrook Dorflauf

Letzte Änderung: 10.09.2019 15:46:36

Das Bild ist leider nicht verfügbar
... startet in Runde 11!

Am 22. September ist es so weit. Dann startet der 11. Wedd...lauf. Wir beteiligen uns auch in diesem Jahr an der „Europäischen Woche des Sports“ (23. – 30. September) und möchten damit ein Zeichen für ein aktiveres und gesünderes Europa setzen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen sich zu bewegen. Neben den bewährten Strecken wird es diesmal auch einen Juniorlauf über 3,2 km geben.

Die Anmeldung für die verschiedenen Läufe ist ab sofort auf der TSV Homepage möglich.

Wir freuen uns auf viele laufbegeisterte TeilnehmerInnen!

DANCEsensation

Letzte Änderung: 26.06.2019 09:23:28

Das Bild ist leider nicht verfügbar
Titelverteidigung erfolgreich geglückt, Dreimal Norddeutscher Meister

Effectas und Amitys haben sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Am Samstag des Pfingstwochenendes machte die DANCEsensation mit Solos, Duos und den beiden Formationen ein sehr gutes Bild. Einige Tänzer starteten als Solotänzer: Nicole Lübinetsky und Cassandra Kretschmer bei den Juniors 1 sowie Xhenata Ferati, Svea Lehmann, Kassandra Wilke bei den Kids. Außerdem gingen Angelina Kohrt und Emily Martens als Duo bei den Juniors 1 in den Wettbewerb. Zudem starteten die Effectas als Formation in der Altersklasse Juniors 1. 
Trotz zweier kurzfristiger Ausfälle vor Turnierbeginn und weiteren Ausfällen während des Wettkampfes zeigten sich die Tänzer selbstbewusst und siegessicher. 

Angelina und Emily qualifizierten sich für die A-Reihe und sicherten sich dort den 1. Platz. Auch Xhenata konnte sich für die A-Reihe qualifizieren und nahm ebenfalls den 1. Platz mit nach Hause. Svea und Kassandra durften ihr Können in der Meisterreihe beweisen und dort erreichte Kassandra den 3. Platz und erhielt somit die Bronzemedaille und Svea freute sich über den 6. Platz. Cassandra war das erste Mal auf dem Solo-Pfad unterwegs und sicherte sich den 4. Platz. Während alle Tänzer in der Kategorie Videoclip an den Start gingen, durfte Nicole ihr Können bei HipHop unter Beweis stellen und wurde Norddeutsche Vizemeisterin. 

Die Effectas erfreuten sich mit ihrer Leistung über den dritten Platz. 

Sehr spannend stellte es sich für die Tänzer der Amitys dar. Im letzten Jahr wurden der Solotänzer Kristof

Kristiforovits und auch die Formation in dem Verband Streetdance Factory Norddeutscher und dann zusammen mit dem Duo Alina Schroeter und Nele Werner auch Deutscher Meister 2018. Der Druck, die Titel der Norddeutschen Meister in Weddelbrook zu behalten, war entsprechend groß und der Siegeswille war für jeden spürbar vorhanden. 

Am späten Abend stand fest: Beide Titel Norddeutscher Meister bleiben in Weddelbrook und auch das Duo konnte sich diesen Titel holen. Somit ist die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft erfolgreich bestritten worden. Wir werden berichten. 

 

 

Am Samstag, den 15.06.19 ging es für die Amitys dann direkt weiter zur Norddeutschen Meisterschaft der IVM nach Hameln. Sofern man dort eine erfolgreiche Platzierung erreicht, darf man bei den European Masters teilnehmen. Wenn man es bei European Masters der IVM unter die ersten 16 Mannschaften schafft, ist man für ein Jahr in der Bundesliga vertreten. 

Die Amitys freuten sich in Hameln über die Bronzemedaille und dürfen im November in Ludwigshafen bei

den European Masters gegen die Besten der Besten zeigen, was zu können. 

DANCEsensation startet in die Meisterschaftssaison

Letzte Änderung: 26.06.2019 09:20:31

Das Bild ist leider nicht verfügbar
Norddeutscher Meistertitel für Alina und Nele

Seit dem Herbst 2018 trainieren die Tänzer des TSV Weddelbrook für die aktuelle Saison. Sowohl Solos, Duos als auch beide Formationen haben nun bis zur letzten Minute an den Choreografien gefeilt. Jede Bewegung, jede Geste, jeder Blick als auch Kleidung und Styling werden bis ins allerkleinste Detail begutachtet und so lange korrigiert, bis alles perfekt sitzt. Start der Meisterschaftssaison war am Samstag in Bad Oldesloe. Aus ganz Norddeutschland reisen die Tänzer an, um einen begehrten Titel zu erringen und sich für die deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

Das Duo Alina Schroeter und Nele Werner hat dies geschafft und durfte den Titel Norddeutscher Meister in der Kategorie Juniors 2 mit nach Hause nehmen!

Außerdem waren für die DANCEsensation neben den beiden Formationen Effectas und Amitys am Start: Kassandra Wilke, Xheneta Ferati und Svea Lehmann die in der

Kategorie Solo Kids gegen weitere 31 Tänzer antreten mussten, Nicole Lübinetsky in der Kategorie Solo Juniors 1, Angelina Kohrt und Emily Martens (Duo Juniors 1 und Kristof Kristiforovits (Solo Juniors 2).
Das Besondere bei diesen Tänzern ist, dass diese quasi blind eine Choreografie einstudieren. Die Musik wählen die Veranstalter direkt vorm Wettkampf aus. Somit sind bei allen Tänzern gute Nerven und ein gutes Gehör für die Musik von Vorteil. Die Musik wird eingespielt und man hat nun ca eine Minute Zeit alles in der Sichtungsrunde zu zeigen, um sich für eine möglichst hohe - bestenfalls sogar die Meisterreihe- zu qualifizieren.
Bei den Formationen ist dies anders gelagert. Dort wird die Musik selbst zusammen geschnitten und bis auf die letzte Sekunde perfekt inszeniert.
 

Nach der Sichtungsrunde werden die Tänzer für die Finalrunde in Reihen eingeteilt:

für die besseren Tänzer geht es in der Meisterreihe weiter, die Anderen werden

eingeteilt in die Reihen A, B, C usw., je nachdem, wie groß das Teilnehmerfeld ist.

Folgende Platzierungen zum Saisonauftakt nahmen die Tänzer mit nach Hause: Kassandra Bronze in der Meisterreihe, Nicole 2. Platz C-Reihe, Xheneta 4. Platz B-Reihe, Svea 6. Platz B-Reihe, Angelina und Emily 4. Platz Meisterreihe. Kristof freut sich über die Bronzemedaille.

Die Effectas starteten Junior 1 gegen 14 Formationen und erreichten den 1. Platz der

B -Reihe.
Die Amitys traten gegen 18 weitere Formationen an, qualifizierten sich für die Meisterreihe und erreichten stolz den 4. Platz.
Am kommenden Samstag steht die nächste norddeutsche Meisterschaft an. Diesmal auf dem Gelände von Dodenhof in Posthausen.

DANCEsensation

Letzte Änderung: 31.03.2019 20:18:00

Das Bild ist leider nicht verfügbar
Erfolgreicher Saisonstart beim Dance Award

Beinahe schon traditionell nahm die DANCEsensation beim diesjährigen Dance Award Schleswig-Holstein in der Kategorie Hip Hop teil.

Die Sichtung fand am Samstag, den 23.03.2019 in Bad Bramstedt statt. Nicht nur die Formationen Effectas und Amitys, auch diverse Duos und Solos waren mit am Start, um ihr Können gegen die starke Konkurrenz unter Beweis zu stellen. Als Solo bis zehn Jahre starteten Xheneta Ferati und Svea Lehmann, als Solo ab elf Jahren Kassandra Wilke, Kristof Kristiforovits und Esther Hornborstel und als Duo die Schwestern Maartje und Luca Spijkers.

Kassandra Wilke, die gerade erst 11 Jahre geworden ist, startete als jüngste Teilnehmerin in der Kategorie und teilte sich mit Esther Hornborstel den 6. Platz, das Duo Maartje und Luca Spijkers erreichten den 3. Platz und die Formation Effectas den 8. Platz.

Alle anderen gemeldeten Teilnehmer erhielten den begehrten goldenen Umschlag. Diesen zu erhalten bedeutet, dass man den 1. oder 2. Platz erreicht hat und zudem seine Darbietung am Folgetag im Stadttheater auf der Bühne erneut zeigen zu können.

Auf der Bühne tanzten die beiden Solo-Tänzer (bis 10 Jahre) Xheneta Ferati und Svea Lehmann. Svea erhielt den Pokal für den 2. Platz, Xheneta durfte sich über den Award für den 1. Platz freuen. Kristof Kristiforovits erhielt ebenso den Award für den 2. Platz.

Die Amitys präsentierten erstmalig in der Saison ihre neue Choreographie, an der sie bereits seit September letzten Jahres arbeiten. Es handelt sich hierbei um eine Choreo, die komplett auf Liedern der Sängerin Lady Gaga aufgebaut ist. Sehr gefühlvoll, filigran und mit vielen leisen Tönen kam die Darbietung sehr gut bei den Zuschauern an. Die Amitys erfreuten sich zum wiederholten Male am 1. Platz.

DANCEsensation

Letzte Änderung: 23.10.2018 09:30:18

Das Bild ist leider nicht verfügbar
Amitys sind Deutscher Meister

Medaillenregen für die DANCEsensation

5 erste Plätze konnte sich die DANCEsensation am Wochenende bei der Deutschen Meisterschaft
der StreetDanceFactory in Wesel sichern.
Die Qualifikation für die Teilnahme errangen sie sich bereits am 1.09.18 bei der Norddeutschen
Meisterschaft in Eckernförde.
Für die Effectas war es die zweite Deutsche Meisterschaft. Die Amitys fahren jährlich zu Deutschen
Meisterschaften, konnten den Titel jedoch noch nicht nach Weddelbrook bringen.
Die Voraussetzungen für die Amitys waren gut, erreichten sie doch in diesem Jahr 3 Mal den
ersten Platz in der Meisterreihe und sind somit 3-facher Norddeutscher Meister in der Kategorie
Juniors 2.
Das Wochenende begann samstags für die Effectas in der Kategorie Juniors 1, gefolgt von den
Duos Angelina Kohrt/Emily Martens, die gegen ihre Freundinnen Hanna Linnea Bartels/Cassandra
Kretschmer antreten mussten.
Die Konkurrenz der Effectas war mit weiteren 24 Formationen aus ganz Deutschland schwer. In
der Kategorie Juniors 1 dürfen Crews antreten, deren Alter bis zu 15 Jahren ist. Die Effectas sind
eine wesentlich jüngere Crew, deren jüngsten Tänzerinnen gerade mal 10 Jahre alt sind. Da hieß
es für die Tänzerinnen und 2 Tänzern coolen Kopf zu bewahren und zu zeigen, dass sie mit Spaß
und Leichtigkeit dabei sind. Kurzfristig wurden noch neue Outfits besorgt, deren Anprobe tatschlich
erst einen Tag vor der Meisterschaft stattfinden konnte. Die Tänzer waren gut gelaunt,
freuten sich über den lautstarken Support der Amitys und mitgereisten Eltern und erreichten den
1. Platz in der B-Reihe. Die beiden Duos zeigten ebenso, wie hart sie in den letzten Wochen geübt
haben. Nach der Vorrunde durften sie ihr Finale in der A-Reihe bestreiten. Hanna und Cassandra
freuten sich über den 3. Platz und Angelina und Emily erreichten den 1.Platz.
Sonntags durften die Amitys gegen 26 weitere starke Crews antreten. Die meisten Formationen
starteten mit lauten Bässen und stark HipHop ausgeprägten Choreografien. Die aktuelle Choreo
der Amitys hingegen ist sehr filigran und geprägt von großen Bildern. Die Trainerinnen Valerie
Alombe und Yasemin Nicolaisen bringen als Tänzerinnen der Smarteys viel Erfahrung mit und
setzen die Choreografien bis ins letzte Detail um. Monatelang haben sie mit den Tänzerinnen trainiert
und den Tanz bis zur letzten Minute weiterhin perfektioniert.
Schnell war klar, dass die Amitys sich für die Meisterreihe qualifizierten und zusammen mit 5 weiteren
Formationen um den Titel tanzen dürfen. Die Tänzer waren davon so beflügelt und glücklich,
dass die 2. Runde mit so viel Leichtigkeit und Spass getanzt wurde, dass dies auch alle im Saal
erkannten.
Gleiches galt auch für das Duo Alina Schroeter und Nele Werner, sowie den Solotänzer Kristof
Kristiforovits. Alle 3 Tänzer überzeugten die Jury durch die eigens ausgedachten Choreografien.
Alle drei strahlten bereits über die Qualifikation für die Meisterreihe und setzten dann noch mal
einen drauf. Sie tanzten auf den Punkt und freuten sich über den Support im Saal.
Die Preisverleihung war wohl das verrückteste, was die Crew aus Weddelbrook je erleben durfte.
Zunächst freuten sich über den 1. Platz und damit den Titel des Deutschen Meisters von Kristof.
Das dann auch das Duo Alina und Nele den Titel Deutscher Meister gewannen, brachte bei allen
Tänzern und Eltern die ersten Freudentränen zum Vorschein.
Dann geschah aber der wohl schönste Moment: Auch die Amitys erreichten den ersten Platz. Sie
sind Deutscher Meister! Es ist der allererste Deutsche Meistertitel in der Geschichte der Amitys. Diesen Augenblick werden die Tänzer wohl nie mehr vergessen