Skip to the navigation. Skip to the content.

Berichte aus dem Verein

Neuzugänge...

Letzte Änderung: 20.01.2019 15:13:39

...Herrenbereich Saison 2018/2019

 

Stand: 19.01.2019

 

01.) Florian Lehmann (eigene A-Jugend)

02.) Nicklas Dedolf (eigene A-Jugend)

03.) Bastian Frey (eigene A-Jugend)

04.) Luis Schönwald (eigene A-Jugend)

05.) Tim Wied (eigene A-Jugend, freigeholt)

06.) Sidney Witt (eigene A-Jugend, freigeholt)

07.) Tim Albers (eigene A-Jugend, freigeholt)

08.) Jan-Lukas Meetz (eigene A-Jugend, freigeholt)

09.) Janne Schmidt (eigene A-Jugend, freigeholt)

10.) Malte Teevs (eigene A-Jugend, freigeholt)

11.) Kevin Fuhrmann (Bimöhler SV)

12.) Tom Wagner (eigene A-Jugend)

13.) Janek Bruß (eigene Jugend)

14.) Jacob Heinzmann (eigene A-Jugend, freigeholt)

15.) Nils Johannisson (SV Hagen)

16.) Jan Sass (eigene A-Jugend, freigeholt)

17.) Lukas Hagemeister (eigene A-Jugend, freigeholt)

18.) Leon Marré (eigene A-Jugend, freigeholt)

19.) Lukas Böttger (TSV Wiemersdorf)

Vorbereitungsplan Fußball.....

Letzte Änderung: 09.12.2018 19:03:47

Das Bild ist leider nicht verfügbar
.....Wintersaison 2018/2019

 

Hier findet ihr den Vorbereitungsplan für die Winterpause.

Änderungen vorbehalten!!!

Rope Skipping … ist das nicht Seilspringen?

Letzte Änderung: 08.12.2018 16:38:32

Neue Gruppen

Wir starten am 07.01.2019 mit dieser Sportart im TSV Weddelbrook. Kinder von 6-11 Jahre treffen sich montags von 15:00-16:00 Uhr unter Anleitung von Maren Krause. Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene trainieren montags von 18:00-19:00 Uhr mit Finja Marré. Eltern, der 6-11 Jährigen dürfen gerne nachmittags teilnehmen.

Rope Skipping … mehr als nur Seilspringen aus der Kindheit:

  • Rope Skipping ist sportliches Seilspringen − allein, zu zweit oder mit mehreren Partnern.
  • Rope Skipping ist für jedes Geschlecht, Alter und Fitnesslevel geeignet.
  • Rope Skipping ist ein Sport, der zur Musik ausgelebt wird.
  • Rope Skipping stärkt die Kondition und Ausdauer, verbessert die Koordination, fördert Teamgeist und Kreativität.
  • Rope Skipping ist abwechslungsreich: Seilspringen von der einfachen Figur bis zur Akrobatik. Jeder, wie er kann und will.
  • Rope Skipping macht einfach Spaß!
  • Rope Skipping ist der Renner und bei uns könnt Ihr mitmachen.

Wir freuen uns auf Euch, dabei sein und mitmachen ist erwünscht.

Maren Krause und Finja Marré

Gerätturnen

Letzte Änderung: 07.12.2018 13:45:42

Neue Gruppe

Aufgrund der großen Nachfrage am Gerätturnen gibt es montags von 17:30-18:30 Uhr ab dem 7. Januar 2019 eine neue Gerätturngruppe für Kinder ab 10 Jahre.

Wir üben meistens am Reck, Spung, Boden und Barren. Die Gruppe ist für Einsteiger und leicht Fortgeschrittene. Einfach vorbei kommen und mitmachen ist erwünscht.

3. Mitternachtsturnier....

Letzte Änderung: 07.12.2018 16:40:35

.....des TSV Weddelbrook

Wann?

Samstag den 16.02.2019 - 20:00Uhr

Wo?

Sporthalle Weddelbrook

Wer?

Vereine aus der unmittelbaren Nachbarschaft bzw. gut mit uns befreundete Mannschaften

Wie?

Über den Turniermodus entscheiden wir nach Feststehen der Teilnehmerzahl

Warum?

Warum nicht? Hat bisher immer Spaß gemacht! Startgeld wird weiterhin nicht erhoben. Große Preise sind deswegen allerdings nicht zu gewinnen. Ihr braucht nichts zur weiteren Versorgung mitbringen. Isotonische Getränke und etwas für den Hunger Zwischendurch werden zu moderaten Hauspreisen gereicht.

Wir hoffen, dass das Ganze nicht allzu biernernst genommen wird und der Spaß im Vordergrund bleibt.

Bis dahin verbleiben wir

mit sportlichen Grüßen

Hacky

Trainer TSV Weddelbrook

 

+++ Das Fußballcamp der Königlichen kommt nach Weddelbrook +++

Letzte Änderung: 26.11.2018 09:49:21

Das Bild ist leider nicht verfügbar
+++ Das Fußballcamp der Königlichen kommt nach Weddelbrook +++

Mädels und Jungs im Alter von 7-15 Jahren sind vom 01.07.2019 - 05.07.2019 auf unserer Anlage
Herzlich Willkommen!!!...

Dabei ist es unerheblich in welchem Verein du Fussball spielst oder keinem Verein angehörig bist.
Wichtig ist das du Spaß am Fussball hast.

Trainiere eine Woche lang nach den Vorgaben der Jugendakademie von Real Madrid.

Unter folgendem Link könnt ihr euch anmelden:

www.frmclinics.com

 

DANCEsensation

Letzte Änderung: 23.10.2018 09:30:18

Das Bild ist leider nicht verfügbar
Amitys sind Deutscher Meister

Medaillenregen für die DANCEsensation

5 erste Plätze konnte sich die DANCEsensation am Wochenende bei der Deutschen Meisterschaft
der StreetDanceFactory in Wesel sichern.
Die Qualifikation für die Teilnahme errangen sie sich bereits am 1.09.18 bei der Norddeutschen
Meisterschaft in Eckernförde.
Für die Effectas war es die zweite Deutsche Meisterschaft. Die Amitys fahren jährlich zu Deutschen
Meisterschaften, konnten den Titel jedoch noch nicht nach Weddelbrook bringen.
Die Voraussetzungen für die Amitys waren gut, erreichten sie doch in diesem Jahr 3 Mal den
ersten Platz in der Meisterreihe und sind somit 3-facher Norddeutscher Meister in der Kategorie
Juniors 2.
Das Wochenende begann samstags für die Effectas in der Kategorie Juniors 1, gefolgt von den
Duos Angelina Kohrt/Emily Martens, die gegen ihre Freundinnen Hanna Linnea Bartels/Cassandra
Kretschmer antreten mussten.
Die Konkurrenz der Effectas war mit weiteren 24 Formationen aus ganz Deutschland schwer. In
der Kategorie Juniors 1 dürfen Crews antreten, deren Alter bis zu 15 Jahren ist. Die Effectas sind
eine wesentlich jüngere Crew, deren jüngsten Tänzerinnen gerade mal 10 Jahre alt sind. Da hieß
es für die Tänzerinnen und 2 Tänzern coolen Kopf zu bewahren und zu zeigen, dass sie mit Spaß
und Leichtigkeit dabei sind. Kurzfristig wurden noch neue Outfits besorgt, deren Anprobe tatschlich
erst einen Tag vor der Meisterschaft stattfinden konnte. Die Tänzer waren gut gelaunt,
freuten sich über den lautstarken Support der Amitys und mitgereisten Eltern und erreichten den
1. Platz in der B-Reihe. Die beiden Duos zeigten ebenso, wie hart sie in den letzten Wochen geübt
haben. Nach der Vorrunde durften sie ihr Finale in der A-Reihe bestreiten. Hanna und Cassandra
freuten sich über den 3. Platz und Angelina und Emily erreichten den 1.Platz.
Sonntags durften die Amitys gegen 26 weitere starke Crews antreten. Die meisten Formationen
starteten mit lauten Bässen und stark HipHop ausgeprägten Choreografien. Die aktuelle Choreo
der Amitys hingegen ist sehr filigran und geprägt von großen Bildern. Die Trainerinnen Valerie
Alombe und Yasemin Nicolaisen bringen als Tänzerinnen der Smarteys viel Erfahrung mit und
setzen die Choreografien bis ins letzte Detail um. Monatelang haben sie mit den Tänzerinnen trainiert
und den Tanz bis zur letzten Minute weiterhin perfektioniert.
Schnell war klar, dass die Amitys sich für die Meisterreihe qualifizierten und zusammen mit 5 weiteren
Formationen um den Titel tanzen dürfen. Die Tänzer waren davon so beflügelt und glücklich,
dass die 2. Runde mit so viel Leichtigkeit und Spass getanzt wurde, dass dies auch alle im Saal
erkannten.
Gleiches galt auch für das Duo Alina Schroeter und Nele Werner, sowie den Solotänzer Kristof
Kristiforovits. Alle 3 Tänzer überzeugten die Jury durch die eigens ausgedachten Choreografien.
Alle drei strahlten bereits über die Qualifikation für die Meisterreihe und setzten dann noch mal
einen drauf. Sie tanzten auf den Punkt und freuten sich über den Support im Saal.
Die Preisverleihung war wohl das verrückteste, was die Crew aus Weddelbrook je erleben durfte.
Zunächst freuten sich über den 1. Platz und damit den Titel des Deutschen Meisters von Kristof.
Das dann auch das Duo Alina und Nele den Titel Deutscher Meister gewannen, brachte bei allen
Tänzern und Eltern die ersten Freudentränen zum Vorschein.
Dann geschah aber der wohl schönste Moment: Auch die Amitys erreichten den ersten Platz. Sie
sind Deutscher Meister! Es ist der allererste Deutsche Meistertitel in der Geschichte der Amitys. Diesen Augenblick werden die Tänzer wohl nie mehr vergessen

DANCEsensation weiterhin erfolgreich

Letzte Änderung: 16.06.2018 12:35:38

Das Bild ist leider nicht verfügbar
Die Effectas und die Amitys

starteten am 09.06.18 bei den Norddeutschen Meisterschaften der DTHO in Bad Oldesloe und am 10.06.18 beim DAK Dance Contest auf der Holstenköste in Neumünster

Die Formationen Effectas und Amitys blicken auf ein erfolgreiches Wochenende zurück.

Am Samstag, den 09.06.2018 traten sowohl beide Formationen als auch Solos und Duos in Bad Oldesloe zur Norddeutschen Meisterschaft der DTHO an.

Die Duos der Effectas starteten in der Kategorie Juniors1 mit 30 weiteren Duos.

Emily Martens und Angelina Kohrt erreichten den 9. Platz in der Meisterreihe, Hanna Bartels und Cassandra Kretchmer freuten sich bei ihrem ersten Duo Start über den 1. Platz in der B-Reihe.

Als Solo startete Kassandra Wilke in der Kategorie Kids mit 15 weiteren Startern und erreichte den 5. Platz in der A-Reihe.

Auch als Formation bewiesen sich die Effectas in der Altersgruppe Juniors 1 gegen 14 weitere Gruppen und freuten sich sehr über den 1. Platz in der A-Reihe.

Die Amitys starteten mit dem Duo Alina Schroeter und Nele Werner in einem gut besetzten Teilnehmerfeld und freuten sich über den 3. Platz in der Meisterreihe.

Die Solos mussten sich ebenso gegen viele Konkurrenten durchsetzen. Kristof Kristiforovits erreichte den 1. Platz in der C-Reihe und Emily Hennig durfte die Urkunde für Platz 7 in der A-Reihe entgegen nehmen.

Die Amitys starteten in der Kategorie Juniors 2 gegen 16 weitere Crews, die ausschließlich HipHop Choreographien tanzten, die von lauten Bässen und schnellem Tempo geprägt waren. Die Videoclipdance Choreographie überzeugte dennoch die Jury und das Publikum. Mit dem 1. Platz in der Meisterreihe hatten die Tänzer nicht gerechnet und umso größer war die Freude.

Die Amitys sind nun zweifacher Norddeutscher Meister in 2018.

Tags darauf ging es direkt weiter zum nächsten Event – beide Crews hatten sich bereits im Frühjahr beim DAK DanceContest beworben und sich für das Finale im Rahmen der Holstenköste in Neumünster qualifiziert. Bei diesem Contest dürfen maximal 15 Tänzer pro Crew auf der Bühne stehen.

Bei unbeständigem Wetter durften die Tänzer vor einer hochkarätigen Jury auftreten und gegen die besten Bewerber Schleswig-Holsteins ihr Können beweisen.

Die Effectas waren die jüngsten Bewerber in der Kategorie Young Teens. Die Amitys starteten als Teens und überzeugten ebenso die Jury. Mit dem 3. Platz für die Efffectas und dem 1. Platz für die Amitys haben beide Mannschaften einen mehrstündigen Workshop mit dem Tanzprofi Lorenzo Pignataro gewonnen.

 

Nun geht es in die Sommerpause, bevor es im Herbst mit den Deutschen Meisterschaften noch einmal ums Ganze geht.

DANCEsensation weiterhin auf Erfolgskurs

Letzte Änderung: 11.06.2018 19:40:17

Das Bild ist leider nicht verfügbar
2 Meistertitel und weitere super Platzierungen in Posthausen erreicht

Am vergangenen Samstag traten die Amitys, die Effectas und einzelne Tänzer beider Formationen bei der Norddeutschen Meisterschaft dar DAT in Posthausen an.

Für die Amitys war es eine Frage der Ehre, den Titel des Norddeutschen Meisters zum zweiten Mal in Folge zu verteidigen.

Der Amitys-Tänzer Kristof setzte sich in der Kategorie Juniors 2 gegen 12 weitere

Tänzer durch und ertanzte sich somit den Titel des Norddeutschen Meisters im Solo-Wettbewerb.

Das Duo der Amitys, Alina und Nele, kämpfte gegen 15 starke Duos und überzeugete durch ihre vielfältige Choreographie. Die beiden Tänzerinnen dürfen sich somit verdient Norddeutscher Vizemeister nennen.

Erstmals ging von den Amitys auch eine Smallgroup an den Start. Die Tänzerinnen Lara, Polina und Lara haben durch ihre langjährige Tanzerfahrung überzeugen können und erreichten den 4. Platz.

Die Amitys konnten zum 3. Mal in Folge mit Choreographie, Ausstrahlung und Technik überzeugen und haben damit das Publikum mitgezogen und das Zelt zum Beben gebracht. Am Ende wurden sie erneut zum Norddeutschen Meister ernannt.

Die Nachwuchsgruppe Effectas startete in der Kategorie Juniors 1 und durfte sich am Ende ihrer Auftritte mit schönen Choreographien und Bilder über den Pokal für den 3. Platz freuen.

Die 10-jährige Kassandra trat im Solo gegen 44 weitere Tänzer an. Auch sie konnte die Jury überzeugen und wurde mit dem 3. Platz in der Meisterreihe belohnt.

Die beiden Tänzerinnen Emmy und Angi starteten das erste Mal als Duo und mussten  gegen weitere 20 Duos antreten. Belohnt wurden sie mit dem 5. Platz in der A-Reihe.

Es war ein anstrengender aber sehr erfolgreicher Tag für die DANCEsensation.

Am nächsten Wochenende geht es weiter. Da wird die Stormarnhalle in Bad Oldesloe gerockt, denn dort finden die Norddeutschen Meisterschaften der DTHO statt.

Außerdem nehmen beide Crews am Sonntag, den 10.06.18 beim DAK Dance-Contest teil, der in diesem Jahr auf der Holstenköste in Neumünster stattfindet.

Amitys tanzen beim Delmenhorster Streetdance Contest

Letzte Änderung: 04.06.2018 18:16:46

Das Bild ist leider nicht verfügbar
und sichern sich den 4. Platz

Die Saison der Hip Hop Formation Amitys ist nun in vollem Gange. In den nächsten Wochen sind die Amitys in ganz Norddeutschland unterwegs, um sich auf den Norddeutschen Meisterschaften zu präsentieren und für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

Daher nutzten sie am vergangenen Samstag die Chance, um die neue Choreographie einer hochkarätigen Jury in Delmenhorst zu präsentieren.

Beim Delmenhorster Streetdance Contest handelt es sich um einen Wettbewerb ohne jegliche Qualifizierungen. Crews aus Niedersachsen, Hamburg und Schleswig Holstein kommen zusammen, um den Tag miteinander zu verbringen, sich kennen zu lernen und gegenseitig anzufeuern. Die Choreographien der anderen Crews werden begutachtet und analysiert.

Die Amitys starteten gegen acht weitere Crews in der Kategorie Juniors 2 und bewiesen sich zum wiederholten Male in Taktgefühl, Mimik und Synchronität. Sie qualifizierten sich direkt für das große Finale und erhielten bei der Preisverleihung den 4. Platz.

 

Am kommenden Samstag rollt der Amitys Express weiter. Zusammen mit den Effectas starten sie bei den Norddeutschen Meisterschaften der DAT in Posthausen.

Neuzugänge Herrenbereich...

Letzte Änderung: 19.01.2019 16:09:15

...Saison 2018/2019

Neuzugänge Herrenbereich Saison 2018/2019

Stand: 19.01.2019

01.) Florian Lehmann (eigene A-Jugend)

02.) Nicklas Dedolf (eigene A-Jugend)

03.) Bastian Frey (eigene A-Jugend)

04.) Luis Schönwald (eigene A-Jugend)

05.) Tim Wied (eigene A-Jugend, freigeholt)

06.) Sidney Witt (eigene A-Jugend, freigeholt)

07.) Tim Albers (eigene A-Jugend, freigeholt)

08.) Jan-Lukas Meetz (eigene A-Jugend, freigeholt)

09.) Janne Schmidt (eigene A-Jugend, freigeholt)

10.) Malte Teevs (eigene A-Jugend, freigeholt)

11.) Kevin Fuhrmann (Bimöhler SV)

12.) Tom Wagner (eigene A-Jugend)

13.) Janek Bruß (eigene Jugend)

14.) Jacob Heinzmann (eigene A-Jugend, freigeholt)

15.) Nils Johannisson (SV Hagen)

16.) Jan Sass (eigene A-Jugend, freigeholt)

17.) Lukas Hagemeister (eigene A-Jugend, freigeholt)

18.) Leon Marré (eigene A-Jugend, freigeholt)

19.) Lukas Böttger (TSV Wiemersdorf)