Skip to the navigation. Skip to the content.

Berichte aus dem Verein

Neuigkeiten von den Fußballjunioren.......

Letzte Änderung: 05.04.2018 21:23:34

für die Spielzeit 2018/2019

Die Fußballjunioren des TSV Weddelbrook möchten sich ab der Saison 2018/2019 vergrößern.

 

Angesprochen sind alle Kinder und Jugendliche von den Bambinis bis zu den A-Junioren, die Lust haben Fußball zuspielen.

Dabei ist es unerheblich,ob du schon in einem Verein spielst,oder Vereinslos bist.

Wer seine neuen Mitspieler und Trainer kennenlernen möchte,ist in jeder Mannschaft herzlich Willkommen und kann jederzeit ohne Voranmeldung in seiner jeweiligen Altersklasse zum Training dazukommen und mittrainieren.

 

Die Jahrgänge 2000 bis 2003 trainieren Dienstag und Donnerstag von 18:30 bis 20:00 in Weddelbrook.

 

Die Jahrgänge 2004 und 2005 trainieren Mittwoch von 17:30 bis 19:00 und Freitags von 18:00 bis 19:30 in Weddelbrook.

 

Die Jahrgänge 2006 und 2007 trainieren Dienstag von 17:30 bis 19:00 in Weddelbrook und Donnerstag von 17:00 bis 18:30 in Nützen.

 

Die Jahrgänge 2008 und 2009 trainieren Dienstag von 17:30-19:00 in Weddelbrook

und Donnerstag von 17:30-19:00 in Nützen.


 

Die Jahrgänge 2010 und 2011 trainieren Dienstag von 16:00-17:30 in Nützen und

Freitag 16:00-17:30 in Weddelbrook


 

Die Jahrgänge 2012 und 2013 trainieren am Freitag von 15:30-16:30 Weddelbrook.


 

Ansprechpartner für Information ist Sven Carstensen:

0162 7180359 o.sven.carstensen@tsvweddelbrook.de

DANCEsensation 3 x 1. Platz beim Dance Award

Letzte Änderung: 28.03.2018 17:08:09

Das Bild ist leider nicht verfügbar
Erfolgreicher Start der Amitys und Effectas beim S-H Dance Award
.

Die Vorbereitungszeit zwischen zwei Saisons sind kurz. Innerhalb weniger Monate erstelllen die Trainer einen neuen Musikmix, muss eine neue Choreografie von drei Minuten mit mindestens zehn verschiedenen Aufstellungsbildern neu erlernt und bis ins kleinste Detail einstudiert werden. Dies ist den Formationen Amitys (15-20 Jahre) und Effectas (9-14 Jahre) erneut gelungen.

Traditionell beginnt die Saison für die Tänzer beim regionalen Schleswig-Holstein Dance Award. Am Samstag, den 24.03.18 fand der Wettbewerb in Elmshorn statt. Die beiden besten Plätzen aller Kategorien aus Ballett, Show und Hip Hop, durften Tags drauf im Theater Neumünster gemeinsam eine Show vor ausverkauftem Haus zeigen und erfahren dort die Platzierung.

Die Amitys, die Effectas, Solo Kassandra Wilke, Duo Jule Gnüge (Trainerin der Effectas) und Dominik Lamowkski erhielten den goldenen Umschlag mit der Einladung, die Choreografie auf der Bühne Neumünster erneut zu präsentieren.

Mit 171 von möglichen maximal 200 Punkten durften die Amitys den 1. Platz des diesjährigen Awards in der Kategorie HipHop bis 17 Jahre entgegen nehmen.
Die Effectas, Kategorie Hip Hop bis 12 Jahre und Solo Kassandra (10 Jahre) erhielten ebenfalls auf der Bühne den besonders schönen gläsernen Pokal des 1. Platzes. Kassandra hatte sich kurzfristig zu einem Solo entschieden und sich den Tanz alleine zusammen gestellt. Die Effectas haben sie gemeinsam beim Training gecoached und waren auch beim Wettbewerb ermutigend an ihrer Seite.

Das Duo Jule Gnüge und Dominik Lamowski erreichten mit ihrer aussergewöhnlichen Choreografie und einem Punkt Unterschied zum Sieger den 2. Platz.

Auch einige Tänzer der Amitys feierten in diesem Jahr ihre Premiere als Solo- und Duotänzer und wurden mit tollen Plätzen prämiert. Im Solo erreichte Elvan Sahin Platz 6, Joalina Fischer Platz 5, Sophia Lehmann Platz 4 und Kristof Kristiforovits Platz 3.
In den Duos traten Lale Kaley und Maya Schweder an und wurden mit dem 6.Platz ausgezeichnet.

Wir möchten uns recht herzlich beim Veranstalter Markus Arendt für die ganze Organisation und Durchführung bedanken.

 

Team DANCEsensation-Weddelbrook

Neuzugänge Herrenbereich...

Letzte Änderung: 22.04.2018 10:24:50

...Saison 2017/2018

Neuzugänge Herrenbereich Saison 2017/2018

Stand: 17.03.2018

 

  

 1.) Jonas Früchtenicht (eigene A-Jugend, freigeholt)

  2.) Robin Guhl (eigene A-Jugend)

  3.) Marvin Guhl (eigene A-Jugend)

  4.) Waldemar Godselich (SV Großenaspe)

  5.) Chris Höppner (SC Hasenmoor)

  6.) Alin Nebunu (Rumänien)

  7.) Jannes Clemen (Rückkehr nach Auslandsaufenthalt)

  8.) Jan Siefke (Rückkehr nach Auslandsaufenthalt)

  9.) Dennis Wulf (TSV Gudow)

10.) Tobias Nöhr (BC Germania Altenkrempe)

11.) Marten Möller (TV Gut-Heil Wrist)

12.) Thomas Vogel (TuS Garbsen)

13.) Moritz Meinert (eigene A-Jugend)

14.) Moritz Betzing (eigene A-Jugend, freigeholt)

15.) Florian Lehmann (eigene A-Jugend, freigeholt)

16.) Nicklas Dedolf (eigene A-Jugend, freigeholt)

17.) Kristian Schacht (Bramstedter TS)

18.) Tom Wagner (eigene A-Jugend, freigeholt)

19.) Bastian Frey (eigene A-Jugend, freigeholt)

20.) Robin Rowohl (FC Germania Bieber)

21.) Luis Schönwald (eigene A-Jugend, freigeholt)

22.) Fabian Kreft (TV Gut-Heil Wrist)

23.) Jörg Vischer (Blau-Weiß Hohenkörben)

24.) Tim Wied (eigene A-Jugend, freigeholt)

25.) Sidney Witt (eigene A-Jugend, freigeholt)

26.) Tim Albers (eigene A-Jugend, freigeholt)

27.) Jan-Lukas Meetz (eigene A-Jugend, freigeholt)

1. Platz für die Effectas beim DAK Danceconstest

Letzte Änderung: 31.07.2017 15:46:00

Das Bild ist leider nicht verfügbar
Ein eingereichtes Video brachte die Effectas ins Finale nach Grömitz

Am Wochenende startete das große Schlesweig Holstein Finale des Dancecontest der DAK, nach dem Motto: „Beweg Dein Leben“ http://www.dak-dance.de/hintergrund.php „Musik regt zum Bewegen an und ist für junge Leute ein toller Trainingsanreiz. Es trainiert Fitness, Kordination und das Gehirn“, erklärt Froböse auf der DAK Homepage.

Diese Erfahrung machen nun schon die Tänzer der DANCEsensation Weddelbrook seit 25 Jahren. Auf viele efolgreiche Wettbewerbe können sie zurückschauen. Dabei bekamen sie nicht nur die vielen Pokale, sondern für ELke Anderson auch das höchste Lob: „Das sieht man, dass es Euch Spaß macht!“

So auch gestern im Finale in Grömitz. Die Effectas starteten als Jüngste in der Young Teens Gruppe bei den „Champs“, also in der Leistungsgruppe. Im April hatten sie ihr Video eingereicht. Die Bewertung wurde zum einen von einer Fachjury beurteilt und im Mai fand ein Online Voting statt. Die Freude war groß, als es hieß, ihr seid im Finale in Grömitz. Einziger Wermuttropfen, der Wettbewerb durfte maximal mit zehn Personen getanzt werden und die Effectas sind doch 19 Tänzer. „ Da kann man sich gruppenpädagogisch noch so viel Mühe geben, die andere Hälfte der Gruppe ist immer ein bisschen traurig, nicht mit tanzen zu dürfen“, erklärt Elke Anderson.

Aber das müssen sie nicht sein. Seit März haben sie an drei weiteren Wettbewerben zusammen teilgenommen und sich zwei Vizemeistertitel und einen 3. Platz ertanzt. Dieser Erfolg ist auf das gute Zusammenhalten der Gruppe zurückzuführen. Sie geben sich gegenseitig so viel Motivation, filmen sich mit ihren Handy nach jedem Training, um zu schauen, wo noch kleine Fehler sind. Bestärken sich in ihrer Whatsappgruppe und zeigen ihre Freude, über ihre „zweite Familie“ Effectas. So fuhren sie begeistert als Tänzer und Fanclub nach Grömitz. Die Jury war von der Choreographie und den tänzerischen Leistungen sehr begeistert: „Die Effectas zeigen schon viele verschiedene Moves in mehreren Höhen und sind dabei sehr synchron.“ Das freut natürlich auch Jule Gnüge, die ihren 21. Geburtstag feierte, die Trainerin der Effectas. Das schönste Geburtstagsgeschenk, dieser 1. Platz.

Am 01.07.2017 sind die Effectas mit den Firstclass, die kleinsten Tänzer (4-8 Jahre), der DANCEsensation Weddelbrook, auf der Bühne bei dem Kinderfest 10 Jahre Lebenswelt Schule.

Herzlichen Gruß

ELke Anderson